Lederstraße um die 1910

Fotobeschreibung:

Diese Aufnahme zeigt einen Brenzarm wie er durch die Lederstraße fließt, und von einem Mühlrad genutzt wird. Rechts schon Metzger Hiller zu sehen.

Im Haus links(mit Wasserrad) vermutlich Schleifer Schmid-Mengele. (Nicht bestätigt)

Zu jedem Haus ging eine kleine Brücke.

Der kleine Brenzarm/kanal führte hinter der Färberstraße unter dem Zinngießer durch, und floss die Lederstraße entlang über die Klingenmühle Richtung Filzfabrik. In der Bleiche bog der Arm Richtung Süden ab und floss Nähe Hohweiher wieder in die Brenz zurück. In den Kanal wurden alle möglichen Abwässer und Abfälle eingeleitet, inklusive Abwässer des damaligen Schlachthauses in der Lederstraße 25.

Die Straße ist eng, doch war Gegenverkehr damals kein so großes Problem, und die Fuhrwerke und Motorwagen nicht besonders breit.

TEILEN:

Gleiche Themen oder Orte wie: Lederstraße um die 1910

Lederstraße [37]

Straßenansichten [64]

Mühlen [20]

Nach oben