Das Schuhhaus neben der Kanne

Fotobeschreibung:

Zwischen der Marktstraße Nr.18(ehemals Gubi) und 22(Kanne) lag früher offenbar die Nr.20 mit einem Schuhhaus. Der Name ist schwer lesbar, könnte aber Strobel heißen. Das Haus lag damals zwischen dem Gatshaus Rößle und der Kanne. Auf dem Foto an der Treppe zu erkennen.

Um 1900 war dort ein Louis Schöllhammer ansässig.
Um 1925 ein Schuhmacher namens Jakob Bleher.
Ab 1935 auch die Verkaufsräume der MÜAG.

Heute wäre dort der Eingang zum stadtischen Bauamt.

Ein Mysterium...

TEILEN:

Gleiche Themen oder Orte wie: Das Schuhhaus neben der Kanne

Marktstraße [183]

Nach oben